Probleme bei Zahlung der Premium Delivery Fee

Wer bei einer Visumbeantragung die postalische Zustellung seines Reisepasses durch UPS auswählt, muss eine Gebühr in Höhe von 18,02 Euro entrichten. In den US-Konsulaten in Deutschland gibt es derzeit Probleme bei der Online-Zahlung der Premium-Zustellgebühr.

Wenn Sie beim Bezahlungsvorgang eine Fehlermeldung erhalten und nicht auf die Bezahlseite gelangen können, senden Sie bitte einen Screenshot der Fehlermeldung  per E-Mail an die Kundendienstmitarbeiter des Visa-Antragsdienstes, um die weitere Vorgehensweise zu erfragen: technical.support@ustraveldocs.com.

Bei dringenden Einreiseplänen wird empfohlen, die Zustelloption im Visa-Profil auf „Persönliche Abholung“ umzustellen, damit die technischen Probleme bei der Online-Bezahlung umgangen werden.

Ähnliche Beiträge

Japan führt neues Visum ein

Japan Updates

Visum für Digitale Nomaden für Japan voraussichtlich ab Ende März 2024 Japan will eine neue Visumkategorie für sogenannte Digitale Nomaden einführen. Derzeit sind visafreie Kurzaufenthalte in Japan bis 90 Tage für Deutsche und Angehörige 67...
Karte Schengenraum mit Reisepass

Updates Schengenraum

Bulgarien und Rumänien treten schrittweise dem Schengen-Raum bei Der Schengen-Raum ermöglicht den freien und uneingeschränkten Personenverkehr innerhalb des Schengen-Gebiets. So finden Grenzkontrollen an den Grenzen der Mitgliedsstaaten in der Regel nicht statt. Der Raum für...

Sondernews/Merkblätter

Japan Updates
20. Februar 2024
Österreich Updates
13. Februar 2024
UK Updates
8. Februar 2024
Bilaterales Sozialversicherungsabkommen Österreich-Japan
6. Februar 2024
Update Homeoffice bei grenzüberschreitender Telearbeit
30. Januar 2024
Irland Update
23. Januar 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X