Irland hebt Mindestlohn an

Irland hat den im Jahr 2000 eingeführten Mindestlohn zum 1.1.2024 angehoben. Arbeitnehmer über 20 Jahre bekommen in Irland nun mindestens 12,70 € pro Stunde. Auch für Arbeitnehmer, die jünger als 20 Jahre sind, hat sich der Mindestlohn erhöht.

Alter Mindestlohn pro Stunde
20+ 12,70 €
19 11,43 €
18 10,16 €
Unter 18 8,89 €

Damit liegt der gesetzliche Stundelohn für über 20-Jährige über dem deutschen Mindestlohn von 12,41 €/h. Bitte beachten Sie bei einer Entsendung nach Irland, dass, wenn Ihre Arbeitnehmer weniger als den irischen gesetzlichen oder tariflichen Mindestlohn bekommen, Sie den Lohn für die Arbeitszeit in Irland entsprechend anpassen müssen.

Sie möchten Unterstützung im Bereich EU-Registrierung? Wir helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns zu unserem Meldetool Easy-Access, um den zeitintensiven und unübersichtlichen Ablauf von EU-Registrierungen zu vereinfachen.

Ähnliche Beiträge

Updates Staatsangehörigkeitsrecht

Dauerhafte Bleibeperspektive in Deutschland Mit dem neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll Deutschland für internationale Fachkräfte attraktiver werden. Doch auch die Bleibeperspektive in Deutschland spielt eine wichtige Rolle bei der Anwerbung internationaler Fachkräfte und ihrer Familien (Lesen Sie...
Japan führt neues Visum ein

Japan Updates

Visum für Digitale Nomaden für Japan voraussichtlich ab Ende März 2024 Japan will eine neue Visumkategorie für sogenannte Digitale Nomaden einführen. Derzeit sind visafreie Kurzaufenthalte in Japan bis 90 Tage für Deutsche und Angehörige 67...

Sondernews/Merkblätter

Updates Staatsangehörigkeitsrecht
22. Februar 2024
Japan Updates
20. Februar 2024
Österreich Updates
13. Februar 2024
UK Updates
8. Februar 2024
Bilaterales Sozialversicherungsabkommen Österreich-Japan
6. Februar 2024
Update Homeoffice bei grenzüberschreitender Telearbeit
30. Januar 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X