Visum für Digitale Nomaden für Japan voraussichtlich ab Ende März 2024

Japan will eine neue Visumkategorie für sogenannte Digitale Nomaden einführen. Derzeit sind visafreie Kurzaufenthalte in Japan bis 90 Tage für Deutsche und Angehörige 67 weiterer Länder und Regionen eine Möglichkeit für touristische- oder klassische Geschäftsreisen, wie z. B. Teilnahme an Konferenzen, Meetings oder ähnlichen Aktivitäten. Für Aufenthalte, die länger als 90 Tage dauern, wird in der Regel ein Visum mit Arbeitserlaubnis notwendig.

Das Visum für Digitale Nomaden ist für 6 Monate gültig und beinhaltet eine Arbeitserlaubnis. Es ist vor allen Dingen für IT-Fachkräfte vorgesehen, die kurzfristig für ein bestimmtes Projekt vor Ort mitarbeiten sollen und kann sowohl von Start-ups als auch von allen weiteren Unternehmen genutzt werden. Mit der Einführung des Digitale-Nomaden-Visums erhofft sich die japanische Regierung einen neuen Innovationsschub.

Voraussetzungen für das Visum ist neben einem Jahresgehalt von mindestens 68.300 Dollar der Nachweis über eine eigene Krankenversicherung. Reisepässe müssen mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer bis einschließlich des Tags der Ausreise gültig sein. Ab Ende März 2024 können die ersten Digitale-Nomaden-Visa für Japan voraussichtlich beantragt werden.

Haben Sie Beratungsbedarf zu Themen rund um Global Mobility Management oder speziell zu Visa-Themen?

Dann kontaktieren Sie uns gerne – unsere Expertise aus der Abwicklung von mehr als 1.000 Entsendungen und internationalen Mitarbeitereinsätzen für über 380 zufriedene Kunden weltweit steht Ihnen zur Verfügung.

Oder buchen Sie eines unserer Online-Seminare zu verschiedenen Themen rund um Global Mobility – bestimmt ist etwas für Sie dabei.

Ähnliche Beiträge

Trends – Challenges – Chances im Global Mobility Management

Crown World Mobility & IAC Unternehmensberatung laden ein zum Netzwerktreffen Treffen Sie sich mit Global Mobility Experten von Crown World Mobility und der IAC in der schönen Metropole Frankfurt am Main. Diskutieren Sie aktuelle Entwicklungen,...

Bergfest in Kassel

Weiterbildung zum HR Global Mobility Manager (IHK) Die IAC empfing am 4. April 2024 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kassel für eine Präsenz-Unterrichtseinheit. Als Thema stand das Sozialversicherungsrecht, welches das sechste von insgesamt 11 Modulen...

Sondernews/Merkblätter

Trends – Challenges – Chances im Global Mobility Management
17. April 2024
Bergfest in Kassel
8. April 2024
Frohe Ostern!
31. März 2024
Frankreich Updates
21. März 2024
Ungarn Updates
13. März 2024
Aus der Praxis – Sonntagsarbeit in der Schweiz
7. März 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X