SIPSI 2.2 – französisches Meldeportal erhält neuen Anstrich

Das französische Meldeportal SIPSI wird aktualisiert

Am Freitag, 14.04.2022 ist eine neue Version des SIPSI online gegangen. Diese enthält folgende Verbesserungen und Korrekturen:

  • Verbesserung der Zugänglichkeit von Telediensten für Menschen mit Behinderungen
  • Korrektur eines Fehlers bei der E-Mail-Anzeige übermittelte Informationen nach Aktualisierung einer übermittelten Meldung
  • Berichtigung eines Fehlers, der sich auf die Auswahl einer Betriebsstätte über MwSt./SIREN-Nummer in Frankreich auswirkt, wenn sich die Betriebsstätte im Ausland befindet
  • Verbesserung der Selbstvervollständigung von Informationen, die in früheren Erklärungen eingegeben wurden
  • Verbesserung der Präsentation/des Layouts der Nachrichten

Benötigen Sie Hilfe bei EU-Registrierungen? Sprechen Sie uns gerne an:

Jetzt die IAC kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Laptop

Frankreich erhöht seinen Mindestlohn zum 01.01.2023

Veränderung des SMIC Der Mindestlohn (SMIC) ist der Stundenlohn, unterhalb dessen es verboten ist, einen Arbeitnehmer in Frankreich zu entlohnen.

Wirtschaft Nordhessen – Die IAC zur Situation ein Jahr nach dem Brexit

In der Januar-Ausgabe der Fachzeitschrift der IHK Kassel „Wirtschaft Nordhessen“ nimmt die IAC Stellung zu den Veränderungen bei Dienstreisen und Arbeitseinsätzen durch den Brexit.

Sondernews/Merkblätter

LAG Hamburg: Wirksamkeit von Hypotax-Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
19. Januar 2023
Zum 1. Januar 2023 tritt Kroatien der Schengen- und Eurozone bei
10. Januar 2023
Frankreich erhöht seinen Mindestlohn zum 01.01.2023
4. Januar 2023
Änderung der Kraftstoffpauschalen in UK für das Jahr 2023
2. Januar 2023
Rechengrößen und Grenzwerte in der Sozialversicherung für das Jahr 2023
21. Dezember 2022
Gesetzesänderungen im rumänischen Arbeitsgesetzbuch
13. Dezember 2022

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X