US-Visa: Änderungen im DS-160 Nonimmigrant Visa Application

Seit dem 14.10.2019 tauchen neue Abfragen im DS-160 Nonimmigrant Visa Application auf. Demnach ist es nun erforderlich zusätzliche Informationen über Telefonnummern und Emailadressen der letzten 5 Jahre zu nennen. Nach Einführung der Abfrage über ausgewählte Social Media Accounts der letzten 5 Jahre, besteht nun die Möglichkeit zusätzliche Social Media Accounts (die nicht zu den ausgewählten Social Media Accounts zählen) anzugeben. Auch bei den Sicherheitsabfragen sind zusätzliche Abfragen zu möglichen vorherigen Abschiebungen / Ausweisungen aus anderen Ländern (nicht nur USA) sowie mögliche terroristische Aktivitäten von Familienangehörigen in den letzten 5 Jahren hinzugekommen.

Individuelle Änderungen finden sich zusätzlich in den unterschiedlichen Visakategorien. So müssen Antragsteller für z. B. ein E2-Visum zusätzliche Angaben zum Unternehmen machen. Diese wurden bisher über das sogenannte DS-156E / I-129 Formular abgefragt. In diesem Zusammenhang müssen Antragsteller je nach Abfrage diese Informationen bereits für das Einreichen des DS-160 Nonimmigration Visa Application bereithalten. Bisher bestand die Möglichkeit dieses Formular nach dem Einreichen des DS-160 Nonimmigration Visa Application auszufüllen. Aktuell ist es dennoch weiterhin empfehlenswert das DS-156E / I-129 zusätzlich separat auszufüllen und unterschreiben zu lassen.

Unser Tipp an unsere Kunden: Bitte bewahren Sie alle Informationen der E-Registrierung auf, sodass diese Informationen bei der Beantragung des E-Visums kurzfristig zur Verfügung gestellt werden können. Kunden, die über uns, die IAC Unternehmensberatung GmbH, die E-Registrierung, bzw. Verlängerung der E-Registrierung beantragen lassen, haben den Vorteil, dass wir diese Informationen bei Wiederverwendung schnell zur Hand haben.

Empfohlene Artikel

The White House Podium

Höhere ESTA-Gebühren

Die Einreise in die USA wird teurer Wer mit einer ESTA-Genehmigung (Electronic System for Travel Authorization) visafrei in die USA einreisen will, muss seit dem 26. Mai 2022 eine höhere Gebühr bezahlen.
IAC Newsletter USA

US-Einwanderung: Verlängerung der EAD-Arbeitserlaubnis

Neuerungen für Einwanderer und Ehepartner von Nichteinwanderungsvisa Das U.S. Department of Homeland Security (DHS), welchem die Einwanderungsbehörde der USA, die U.S. Citizenship and Immigration Services (USCIS) untersteht, hat eine Neuerung im Zusammenhang mit der allgemeinen...

Sondernews/Merkblätter

Unfall mit Job-Rad kann Arbeitsunfall sein
3. August 2022
Gesetzlicher Mindestlohn am 01.07.2022 auf 10,45 Euro gestiegen
3. August 2022
Grenzüberschreitende Leiharbeit: EuGH konkretisiert Merkmal der gewöhnlichen Tätigkeit
2. August 2022
Neufassung des Auslandstätigkeitserlasses
29. Juli 2022
EU-Parlament stimmt globalem Mindeststeuersatz zu
14. Juli 2022
Auslandsbeschäftigung: Honorarvertrag als Gestaltungsmöglichkeit zur arbeitsvertraglichen Entsendung
12. Juli 2022

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X