Updates Schengenraum

Bulgarien und Rumänien treten schrittweise dem Schengen-Raum bei

Der Schengen-Raum ermöglicht den freien und uneingeschränkten Personenverkehr innerhalb des Schengen-Gebiets. So finden Grenzkontrollen an den Grenzen der Mitgliedsstaaten in der Regel nicht statt. Der Raum für „grenzenloses Reisen“ wird nun durch zwei weitere Mitgliedsstaaten erweitert. Ab 31. März 2024 werden auch Rumänien und Bulgarien dem Schengen-Raum beitreten. Allerdings handelt es sich hierbei zunächst um einen Teilbeitritt. Das heißt, dass die Kontrollen zunächst an den Luft- und Seegrenzen aufgehoben werden und an den Landgrenzen bestehen bleiben. Über die Aufhebung der Kontrollen an den Landgrenzen soll 2024 entschieden werden.

Das Reisen auf dem Luft- oder Seeweg zwischen Bulgarien, Rumänien und den weiteren Schengen-Staaten wird somit einfacher, da Reisende an den Grenzen nicht mehr kontrolliert werden müssen. Aufgrund des Teilbeitritts erhalten Personen, die für die Einreise nach Rumänien oder Bulgarien ein Visum benötigen, weiterhin ein nationales Visum für die Einreise und noch nicht das einheitliche Schengenvisum „C“.

Gerne unterstützen Sie wir Sie bei visarelevanten und weiteren Themen rund um die internationale Entsendung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Kontaktieren Sie uns gerne bei Wünschen und Fragen – unsere Expertise aus der Abwicklung von mehr als 1.000 Entsendungen und internationalen Mitarbeitereinsätzen für über 380 zufriedene Kunden weltweit steht Ihnen zur Verfügung.

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Engpass bei Bundesdruckerei für Reisepässe und weitere elektronische Aufenthaltstitel

Die Bundesdruckerei hat derzeit akute Lieferschwierigkeiten aufgrund außergewöhnlich hoher Bestellzahlen. In der Regel dauert die Ausstellung eines neuen Passes zwei Wochen. Derzeit betragen die Auslieferungszeiten bis zu acht Wochen. Mal eben schnell einen neuen Pass...

Neues Portal zur EU-Registrierung bei Entsendungen nach Tschechien

Seit dem 01.07.2024 gibt es ein neues Online-Portal, über welches Entsendungen nach Tschechien gemeldet werden können. Dies gilt ab sofort und ersetzt die bisherige Meldung über Formular-Versand per E-Mail. Das Portal wird vom tschechischen Ministerium...

Sondernews/Merkblätter

Engpass bei Bundesdruckerei für Reisepässe und weitere elektronische Aufenthaltstitel
15. Juli 2024
Neues Portal zur EU-Registrierung bei Entsendungen nach Tschechien
11. Juli 2024
Kai Mütze im Podcast des VSB
10. Juli 2024
Israel Updates
4. Juli 2024
Updates Fachkräfte-Einwanderungsgesetz: Einführung der Chancenkarte
21. Juni 2024
Was kostet die Welt?
19. Juni 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X