USA: Abschaffung Einreisestempel im Reisepass

Einreisestempel am Flughäfen werden immer seltener

Sie reisen in die USA ein und wundern sich, weshalb bei einigen Flughäfen keine Einreisestempel in den Reisepass gestempelt werden? Die USA entwickelt sich im Rahmen der Digitalisierung auch bei der Einreise weiter

Mittlerweile werden Einreisestempel immer seltener. Diese werden durch die Digitalisierung ersetzt. Der neue „Einreisestempel“ ist dann das I-94 Dokument, welches sich der Reisende selbst auf der offiziellen Seite (https://i94.cbp.dhs.gov/I94/#/home) ansehen kann. Das I-94 Dokument wurde bereits 2014 eingeführt und wird von den US-Behörden seitdem immer weiter entwickelt. Das I-94 Dokument stellt den Status dar, mit dem sich der betroffene Reisende in den USA befindet. Dieser Status hat eine höhere Wichtigkeit für den Aufenthalt für die USA als das Visum an sich. Das Visum oder auch ESTA erlaubt lediglich nur die Einreise an den Grenzen.

Welche Vorteile bringt diese Entwicklung mit sich?

Ein großer Vorteil für Reisende ist die schnellere Abwicklung an den einzelnen Grenzen. Der Vorteil für US Beamte besteht darin, dass jeder US Beamte die Daten der Reisenden prüfen kann. Reisende selbst können über das I-94 Dokument einsehen unter welchem Status diese sich in den USA aufhalten dürfen. Weiter wird hier vermerkt wie lange dieser Status seine Gültigkeit hat. Um diese Informationen abrufen zu können, muss der Reisende sich auf der website des I-94 auf dem Button „Get Most Recent I-94“ mit seinen Reisepassdaten anmelden. Weiter können Reisende über den Button „View Travel History“ alle Reisen einsehen, die der Reisende in der Vergangenheit in die USA getätigt hatte.

Die Digitalisierung bringt jedoch auch Nachteile mit sich:

In dem regulären Einreisestempel war/ist direkt bei der Einreise ersichtlich unter welchem Status sich der Reisende in den USA befindet und wie lange dieser sich in den USA aufhalten darf. Wenn nun der Status nicht korrekt angegeben wird (z.B. Reisende reist mit ESTA ein und im Einreisestempel ist B-1 vermerkt), dann konnte/kann direkt an der Grenzkontrolle die Korrektur vorgenommen werden. Wenn nun kein klassischer Einreisestempel im Reisepass gestempelt wird, dient das I-94 als Einreisestempel. Wenn hier jedoch Fehler auftreten, ist die Korrektur mit einem höheren Aufwand verbunden. Die betroffene Person muss sich dann an eine der 70 „Deferred Inspection Sites“ der CBP in den USA wenden und die Korrektur anfordern. Es ist wichtig, dass der korrekte Status hinterlegt ist. Andernfalls würde sich die Person illegal in den USA aufhalten. Im Falle einer Kontrolle könnte dies schwerwiegende Folgen haben. Eine Korrektur muss hierbei ggf. im Rahmen einer persönlichen Vorsprache mit einem vorab festgelegten Termin an einem der Standorte durchgeführt werden.

Der Reisende sollte wissen, dass die aktuellste Eintragung in dem I-94 nicht sofort hinterlegt ist. Dies kann i.d.R. bis zu 48 Stunden nach Einreise dauern. Wir empfehlen, dass jeder Reisende sich das I-94 Dokument ansieht und auf Richtigkeit prüft. Gerne prüfen auch wir dies.

 

Benötigen Sie Beratung zur Beantragung eines Visums? Sprechen Sie uns gerne an!

Oder haben Sie Interesse an unseren Seminaren? Schauen Sie hier!

 

Quelle: https://i94.cbp.dhs.gov/I94/#/home

Ähnliche Beiträge

The White House Podium

USA-Einreise: Beschränkung für ESTA-Reisende

Kuba-Aufenthalt führt zur Abweisung an der Grenze Trotz ESTA-Genehmigung wurden in letzter Zeit Reisende vermehrt an der US-Grenze abgewiesen. Grund dafür waren Aufenthalte in Kuba innerhalb der letzten Jahre.
Statistiken

EU – Aussetzung Visa-Abkommen mit Russland

Seit dem 12.09.2022 hat die EU das Visa-Abkommen mit Russland auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Damit profitieren russische Staatsbürger nicht mehr von der erleichterten Visavergabe für Reisen in den Schengenraum.

Sondernews/Merkblätter

USA-Einreise: Beschränkung für ESTA-Reisende
18. Oktober 2022
Der IAC Dressage Cup
18. Oktober 2022
US Visa: Kürzere Wartezeiten in US-Konsulaten
5. Oktober 2022
EU – Aussetzung Visa-Abkommen mit Russland
4. Oktober 2022
IAC unterstützt Jugendförderung im Handball
13. September 2022
Erste Tätigkeitsstätte bei einem angestellten Bauleiter
12. September 2022

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X