USA – Aktuelle Entwicklungen

Aufgrund der Situation mit COVID-19 bearbeiten die US-Konsulate in Deutschland unabhängig von der Visa-Kategorie nur noch Notfalltermine. Um einen Notfalltermin zu erhalten, müssen die Mitarbeiter eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Medizinischer Notfall
  • Familiäre Notfälle (Beerdigung/Todesfall)
  • Teilnahme an einem termingebundenen Austauschprogramm (Studenten und Austauschbesucher)
  • ESTA-Ablehnung
  • Dringende Geschäftsreise
  • Reisende, die am Check-in abgewiesen wurde

 

Reisen, die nicht in naher Zukunft liegen, werden in der Regel nicht als Notfall seitens der US-Konsulate eingestuft. Grundsätzlich handelt es sich bei der Entscheidung über die Vergabe eines Notfalltermins um eine Ermessensentscheidung der US-Konsulate.

Daneben ist der Corona Travel Ban weiterhin auf unbestimmte Zeit gültig. Die direkte Einreise in die Vereinigten Staaten ist auch künftig nur mit der Ausstellung von NIE-Befreiung für Reisende aus dem Schengenraum, dem Vereinigten Königreich und Irland möglich.

Die Vergabe der NIE Befreiung wurde maßgebend eingeschränkt und verschärft. Für die NIE-Befreiung qualifizieren sich momentan ausschließlich Personen, die einen wesentlichen Beitrag für kritische Infrastrukturen oder mit einer kritischen Infrastruktur verbundene Lieferketten in den Vereinigten Staaten leisten.

Eine Ablehnung der Visumanträge durch die US-Konsulate ist möglich, wenn der Antragssteller sich nicht auch für eine NIE-Befreiung qualifiziert. Es handelt sich jedoch um eine Ermessensentscheidung der US-Konsulate.

Personen, die sich nicht für die NIE Befreiung qualifizieren, können in ein anderes Land reisen, das nicht dem Einreiseverbot unterliegt, 14 Tage (Quarantäne) bleiben und dann in die USA einreisen. In den Vereinigten Staaten besteht auch in diesem Fall die Quarantänepflicht bestehen. Diese Möglichkeit der Einreise über ein Drittland in die Vereinigten Staaten ist mit einem Risiko verbunden. Wir empfehlen Mitarbeitern, die sich derzeit in den USA befinden, aufgrund des Risikos nicht auszureisen.

Wir verfolgen die Entwicklungen rund um die Vereinigten Staaten sehr genau und werden Sie entsprechend informieren. Gerne stehen wir zu dieser Zeit für all unsere Kunden für Rückfragen zur Verfügung. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir können Ihre aktuelle Situation analysieren und mit unserer Netzwerk-Allianz besprechen, um die optimale Ausgangslage für Sie zu finden.

Ähnliche Beiträge

Ältere Leute am Laptop

New feature: Portal Digitale Rentenübersicht

Das kostenlose Portal der Zentralen Stelle für die digitale Rentenübersicht (ZfDR) ist seit dem 30. Juni 2023 online. Hier können sich alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos einen Überblick über alle drei Säulen ihrer persönlichen gesetzlichen,...
USA Immigration Services

USA Updates

Mögliche Shutdowns von U.S. Immigration Behörden ab 1. Oktober 2023? Ein Shutdown der US-Regierung steht möglicherweise bevor, da weiterhin keine Einigung in Sicht ist. Welche Bedeutung hätte dies für die Visabeantragung oder Einreise in die...

Sondernews/Merkblätter

Kick-off zur Weiterbildung HR Global Mobility Manager (IHK)
4. März 2024
Updates Staatsangehörigkeitsrecht
22. Februar 2024
Japan Updates
20. Februar 2024
Österreich Updates
13. Februar 2024
UK Updates
8. Februar 2024
Bilaterales Sozialversicherungsabkommen Österreich-Japan
6. Februar 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X