USA – Update zum Coronavirus

Weltweit gibt es bisher (Stand 24.03.2020 09:00 MEZ) 267.000 bestätigte Fälle des Coronavirus (COVID-19), darunter mindestens 15.200 in den USA.

Auf Grund der aktuellen Situation, wird die routinemäßige Visaerteilung weltweit in allen Botschaften und Konsulaten ausgesetzt. Diese Maßnahme beinhaltet die Annullierung aller Termine für Einwanderungs- und Nicht-Einwanderungsvisa. Weiterhin werden Notfall- und missionskritische Visadienste angeboten. Wann die routinemäßigen Visadienste wieder aufgenommen werden können, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht abzuschätzen.

Derzeit akzeptiert die USCUS gescannte Unterschriften für alle Leistungsformulare und Dokumente (inkl. Formular I-129, Petition für Nicht-Einwanderungsvisa). Weiter setzt die USCIS die Premiumbearbeitungen für die Formulare I-129 und I-140 vorübergehend aus. Dies betrifft u.a. die folgenden Visakategorien: E-1, E-2, L-1A und L-1B.

Weiter ist zu beachten, dass die Grenzen zu Kanada und Mexiko für nicht notwendige Reisen geschlossen sind. Die Grenze zu Kanada ist vorübergehend für den nicht lebensnotwendigen Verkehr gesperrt. Der Handel zwischen den Nationen soll nicht beeinträchtigt werden. Damit werden die Lieferketten weiter gesichert.

Einschränkungen gelten nicht für: US-Bürger, Ständige Bürger (LPR), „wesentliche“ Arbeitnehmer, wie z.B. im medizinischen Bereich oder bei Fluggesellschaften, Personen die zu medizinischen/bildungsbezogenen Zwecken reisen.

Über die weitere Entwicklung werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Das Team der IAC steht Ihnen auch in dieser für Alle extrem belastenden Zeit mit unseren Service-Leistungen zur Verfügung.

 

Quelle:Veröffentlichung der Heimatschutzbehörde 24.03.2020

Ähnliche Beiträge

Japan führt neues Visum ein

Japan Updates

Visum für Digitale Nomaden für Japan voraussichtlich ab Ende März 2024 Japan will eine neue Visumkategorie für sogenannte Digitale Nomaden einführen. Derzeit sind visafreie Kurzaufenthalte in Japan bis 90 Tage für Deutsche und Angehörige 67...
Flagge von Südkorea

Updates Südkorea

Südkorea führt zum 01. Januar 2024 Visum für digitale Nomaden ein Wer kommt in Frage? Ausländische Arbeitnehmende, die in einem ausländischen Unternehmen angestellt sind, aus der Ferne (remote) arbeiten können und seit mindestens einem Jahr...

Sondernews/Merkblätter

Kick-off zur Weiterbildung HR Global Mobility Manager (IHK)
4. März 2024
Updates Staatsangehörigkeitsrecht
22. Februar 2024
Japan Updates
20. Februar 2024
Österreich Updates
13. Februar 2024
UK Updates
8. Februar 2024
Bilaterales Sozialversicherungsabkommen Österreich-Japan
6. Februar 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X