EU – Aussetzung Visa-Abkommen mit Russland

Seit dem 12.09.2022 hat die EU das Visa-Abkommen mit Russland auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Damit profitieren russische Staatsbürger nicht mehr von der erleichterten Visavergabe für Reisen in den Schengenraum.

Hierbei ist insbesondere das sogenannte C-Visum (Schengenvisum) für touristische und geschäftliche Zwecke gemeint. Im Antragsverfahren des nationalen Visums (D-Visum), werden die Anträge ebenfalls strenger bewertet. Dieses Abkommen ist mit einer begrenzten Anzahl von Ländern geschlossen wurden. Deutschland zählt z.B. dazu.

Diese Änderungen gelten ab sofort

  • Anstieg Visaantragsgebühr von 35 EUR auf 80 EUR (Preis für Schengenvisum)
  • Verlängerung der Bearbeitungszeit
  • Zusätzliche Unterlagen und Formulare müssen bei einem Visumantrag mit eingereicht werden
  • Ausstellung für die mehrfache Einreise wird eingeschränkt

Für diese Personengruppen können Ausnahmen gelten

  • Familienangehörige von EU-Bürgern
  • Journalisten
  • Dissidenten
  • Vertretern der Zivilgesellschaft

Jedem Schengenland wird ein Ermessensspielraum für eine Prüfung von Anträgen eingeräumt. Durch die strikte Bewertung wird es möglich sein, Visa zu verweigern oder bestehende gültige Visa aufzuheben. Weiter kann jedes Land im Einzelfall entscheiden, ob die oben aufgeführten Personengruppen als Ausnahme gewertet werden.

Quellen:

https://www.rnd.de/politik/eu-setzt-visa-abkommen-mit-russland-aus-antragsgebuehr-und-bearbeitungszeit-fuer-russische-buerger-B6B4U25AW22R6KCSLXNIUGUWOM.html

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/visa-russland-eu-ukraine-101.html#:~:text=Das%20zwischen%20der%20EU%20und,russische%20Staatsb%C3%BCrger%20nun%20komplett%20ausgesetzt.

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/IP_22_5346

Benötigen Sie Beratung zum Visa- und Entrymanagement? Sprechen Sie uns gerne an!

Oder haben Sie Interesse an unseren Seminaren? Schauen Sie hier!

Ähnliche Beiträge

Japan führt neues Visum ein

Japan Updates

Visum für Digitale Nomaden für Japan voraussichtlich ab Ende März 2024 Japan will eine neue Visumkategorie für sogenannte Digitale Nomaden einführen. Derzeit sind visafreie Kurzaufenthalte in Japan bis 90 Tage für Deutsche und Angehörige 67...
Flagge von Südkorea

Updates Südkorea

Südkorea führt zum 01. Januar 2024 Visum für digitale Nomaden ein Wer kommt in Frage? Ausländische Arbeitnehmende, die in einem ausländischen Unternehmen angestellt sind, aus der Ferne (remote) arbeiten können und seit mindestens einem Jahr...

Sondernews/Merkblätter

Japan Updates
20. Februar 2024
Österreich Updates
13. Februar 2024
UK Updates
8. Februar 2024
Bilaterales Sozialversicherungsabkommen Österreich-Japan
6. Februar 2024
Update Homeoffice bei grenzüberschreitender Telearbeit
30. Januar 2024
Irland Update
23. Januar 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X