Zum 1. Januar 2023 tritt Kroatien der Schengen- und Eurozone bei

Entfall von Pass- und Grenzkontrollen

Kroatien tritt zum 1. Januar 2023 als 27. Mitgliedsland dem Schengenraum bei. Damit entfallen Pass- und Grenzkontrollen bei Übertritten an den Binnengrenzen zu dem Land.

Kroatien, EU-Mitglied seit 2013, führt zum Jahreswechsel auch die Gemeinschaftswährung Euro ein.

Der Schengenraum umfasst von Januar an 23 Mitgliedstaaten der EU sowie Island, Norwegen, Liechtenstein und die Schweiz.

Die EU-Mitgliedstaaten konnten sich allerdings nicht auf einen Schengen-Beitritt Rumäniens und Bulgariens einigen. Die EU-Kommissare versuchen sich hieran weiter und hoffen, dass ein baldiger Beitritt dieser Länder vereinbart werden kann.

 

Quelle: Pressemitteilung der EU-Kommission vom 21.12.2022

 

Erfahren Sie mehr zu unseren Beratungsleistungen: Beratungsleistungen der IAC

Sondernews/Merkblätter

Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 01.01.2023
31. Januar 2023
LAG Hamburg: Wirksamkeit von Hypotax-Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
19. Januar 2023
Frankreich erhöht seinen Mindestlohn zum 01.01.2023
4. Januar 2023
Änderung der Kraftstoffpauschalen in UK für das Jahr 2023
2. Januar 2023
Rechengrößen und Grenzwerte in der Sozialversicherung für das Jahr 2023
21. Dezember 2022
Gesetzesänderungen im rumänischen Arbeitsgesetzbuch
13. Dezember 2022

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X