USA – Einreisebeschränkungen – wichtige Information

Die Einreisebeschränkungen für die USA haben sich verschärft. US-Präsident Trump hatte am 23.06.2020 weitere Regelungen zur Einreise festgelegt.

Die weiteren Beschränkungen betreffen die Visa-Kategorien H-1B, L-1 und J-1. Die neuen Regelungen sind zunächst bis zum 31.12.2020 geplant und festgelegt. Hierbei betrifft es nur diejenigen, die sich außerhalb der USA befinden und noch keinen gültigen H-1B, L-1 oder j-1 Visastempel im Reisepass haben. Personen die sich aktuell in den USA mit einem gültigen Visum befinden, sind von dieser Regelung nicht betroffen, sofern sich diese weiterhin in den USA aufhalten. Sollten diese Personen vor dem 31.12.2020 in ein Land reisen, welches auf der aktuellen Liste für Einreisebeschränkungen gelistet ist (z.B. Deutschland), wird voraussichtlich eine erneute Einreise verweigert.

Bearbeitungen die von der USCIS angefordert sind, werden planmäßig fortgeführt. Die US-Botschaften weltweit werden bis zum 31.12.2020 weiterhin nur „Notfall-Visa“ ausstellen. Alle bisher geplanten Interviewtermine wurden seitens der Botschaften storniert.

Die Verordnung sieht sehr begrenzte Ausnahmen vor, unter anderem für bestimmte Angehörige der Gesundheitsberufe, die an der Pflege/Forschung im Rahmen von COVID-19 beteiligt sind, für diejenigen, die wesentliche Dienstleistungen für die Lebensmittelversorgungskette erbringen, und für diejenigen, deren Einreise im nationalen Interesse liegt. Die Verordnung sieht auch eine Ermessensausnahme für diejenigen vor, die notwendig sind, um die sofortige und anhaltende wirtschaftliche Erholung der USA zu erleichtern.

Selbstverständlich beobachten wir die Entwicklungen weiterhin und werden Sie entsprechend informieren. Gerne stehen wir zu dieser Zeit für all unsere Kunden für Rückfragen zur Verfügung. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir können Ihre aktuelle Situation analysieren und mit unserer Netzwerk-Allianz besprechen, um die optimale Ausgangslange für Sie zu finden.

 

 

 

 

 

 

Empfohlene Artikel

IAC International Assignment Consulting

Grenzüberschreitende Leiharbeit: EuGH konkretisiert Merkmal der gewöhnlichen Tätigkeit

Aufgrund von in der Regel deutlich geringeren Abgabensätzen als in westeuropäischen Ländern, werden Leiharbeitnehmer (insbesondere aus dem osteuropäischen Ausland) im Niederlassungsland des Verleihunternehmers und nicht im Einsatzland sozialversichert.
The White House Podium

Höhere ESTA-Gebühren

Die Einreise in die USA wird teurer Wer mit einer ESTA-Genehmigung (Electronic System for Travel Authorization) visafrei in die USA einreisen will, muss seit dem 26. Mai 2022 eine höhere Gebühr bezahlen.

Sondernews/Merkblätter

Unfall mit Job-Rad kann Arbeitsunfall sein
3. August 2022
Gesetzlicher Mindestlohn am 01.07.2022 auf 10,45 Euro gestiegen
3. August 2022
Grenzüberschreitende Leiharbeit: EuGH konkretisiert Merkmal der gewöhnlichen Tätigkeit
2. August 2022
Neufassung des Auslandstätigkeitserlasses
29. Juli 2022
EU-Parlament stimmt globalem Mindeststeuersatz zu
14. Juli 2022
Auslandsbeschäftigung: Honorarvertrag als Gestaltungsmöglichkeit zur arbeitsvertraglichen Entsendung
12. Juli 2022

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X