Gesetzlicher Mindestlohn am 01.07.2022 auf 10,45 Euro gestiegen

Am 01.07.2022 wurde der gesetzliche Mindestlohn von 9,82 Euro auf 10,45 Euro brutto / Stunde angehoben. Auch geringfügig entlohnte Beschäftigungen bis zu 450 Euro im Monat fallen unter das Mindestlohngesetz (MiLoG). Sie haben ebenfalls Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

Regelungen für Minijobber und Aussicht auf weitere Veränderungen

„Minijobber“ dürfen bei dem angepassten Mindestlohn von 10,45 Euro maximal 43 Stun­den pro Monat arbeiten (450 Euro : 10,45 Euro/Stunde). Eine weitere Veränderung steht ab dem 01.10.2022 bereits in den Startlöchern. Ab diesem Zeitpunkt wird der Mindestlohn auf zwölf Euro pro Stunde angehoben. Künftig orientiert sich die Geringfügigkeitsgrenze an einer Wochenarbeitszeit von zehn Stunden zu Mindestlohnbedingungen. Im Zuge der Anpassung des Mindestlohns auf zwölf Euro wird die Entgeltgrenze von derzeit 450 Euro auf 520 Euro angehoben.

 

Benötigen Sie Beratung zu internationalen Personaleinsätzen? Sprechen Sie uns gerne an!

Oder haben Sie Interesse an unseren Seminaren? Schauen Sie hier!

Ähnliche Beiträge

Irische Flagge auf Landkarte

Irland Update

Irland hebt Mindestlohn an Irland hat den im Jahr 2000 eingeführten Mindestlohn zum 1.1.2024 angehoben. Arbeitnehmer über 20 Jahre bekommen in Irland nun mindestens 12,70 € pro Stunde. Auch für Arbeitnehmer, die jünger als 20...
Französische Flagge und Eifelturm

Frankreich Updates

Veränderung des SMIC Der Mindestlohn (SMIC = Salaire minimum interprofessionnel de croissance) ist der Stundenlohn, unterhalb dessen es verboten ist, einen Arbeitnehmer in Frankreich zu entlohnen – dies gilt unabhängig von der Form der Entlohnung...

Sondernews/Merkblätter

Trends – Challenges – Chances im Global Mobility Management
17. April 2024
Bergfest in Kassel
8. April 2024
Frohe Ostern!
31. März 2024
Frankreich Updates
21. März 2024
Ungarn Updates
13. März 2024
Aus der Praxis – Sonntagsarbeit in der Schweiz
7. März 2024

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X