Schlagwort

Brexit
Bei der Komplexität internationaler Geschäfte ist für die erfolgreiche Durchführung eine Vielzahl von Faktoren zu beachten. Die Erfahrung zeigt immer wieder: Erst das Zusammenwirken praxisbewährter und kompetenter Spezialisten wird den Anforderungen einer qualifizierten und umfassenden Beratung und Unterstützung gerecht. Um dies zu ermöglichen erfolgte im Jahr 2011 die Initiierung und Gründung des Außenwirtschaftsforums als Informations-...
Aufgrund des Brexits ist die offizielle Anerkennung der beruflichen Qualifikationen in Großbritannien von nun an erforderlich. Die Anerkennung ist auch bei vorübergehenden oder gelegentlich beruflichen Dienstleistungen in Großbritannien notwendig. Bei der Anerkennung der beruflichen Qualifikationen handelt es sich um eine Entscheidung der zuständigen Aussichtsbehörde in Großbritannien.
Das Vereinigte Königreich ist seit dem 1. Februar 2020 ist nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Zeitgleich ist eine Übergangsphase gestartet, die bis zum 31. Dezember 2020 läuft. In dieser Übergangsphase gelten weiterhin die bisherigen Regeln aus EU-Binnenmarkt und Zollunion. Außerdem haben die verbleibenden Mitgliedstaaten während der Übergangsphase nun Zeit, die künftigen Beziehungen zum Vereinigten...

Sondernews/Merkblätter

Artikel Wirtschaft Nordhessen – Die IAC zu den Meldepflichten in der EU
16. September 2021
US-Generalkonsulat in Frankfurt nimmt vorübergehend keine NIE Anträge an
31. August 2021
Künstlersozialabgabe bleibt 2022 weiterhin stabil
26. August 2021
Sponsoring der IAC – Reitturnier Uedesheim
24. August 2021
Neuer Praxisleitfaden für die Verrechnungspreisanalyse von der UN veröffentlicht
20. August 2021
BFH: Zoll darf ausländische Transportunternehmen auf die Einhaltung des MiLoG prüfen
20. August 2021

Sichern Sie sich aktuelles Wissen rund um das Thema „Internationales Personalmanagement - Mitarbeiterentsendung weltweit“

X
X
X